PERISKAL Radar Overlay
 
 PERISKAL Group
   PERISKAL Radar Overlay 
   PERISKAL Radar Overlay ist das entscheidende Produkt für die Navigation an Bord der Binnenschiffe. Das elektronische Karten- und Radarbild werden ineinander integriert. Damit haben Sie alle möglichen Informationen für eine sichere Fahrt. Periskal Radar Overlay ist eine weitere Entwicklung des Tresco Inland ECDIS Viewers, das bereits an Bord von 3000 Binnenschiffe benutzt wird. Das Radarbild wird über eine aparte Radarbox mit dem Navigationscomputer verbunden. So ist es möglich, bestehende Tresco Inland ECDIS Viewer Systeme mit der Option Radar Overlay auszubreiten oder erst einen Tresco Inland ECDIS Viewer zu kaufen und diesen später mit dem Radar Overlay auszubreiten.
    

Jedes Binnenschifffahrtsradar kann verwendet werden. Das Produkt ist durch die ZKR (Zentralkommission für die Rheinschifffahrt) zertifiziert. Eine Integration mit dem Radarbild hat als Vorteil, dass die anderen Schiffe auf der elektronischen Karte sichtbar werden und Sie demzufolge nicht nur Ihr Schiff fahren sehen.

Das Produkt unterscheidet sich durch seine einfache Bedienung und Übersichtlichkeit. Der Periskal Radar Overlay funktioniert ebenso gut in Zeeland, auf dem Rhein als in den Hafengebieten. Das Radarbild wird gespeichert, so dass Sie im Falle einer Kollision die Situation vollständig abspielen können.
Das System arbeitet mit zwei Bildschirmen, wovon eines der Radarbildschirm selbst ist (bei modernen TFT Radarbildschirme). Auf dem Radarbildschirm selbst, kommt die Kombination der digitalen Karte und Radarbild. Auf den zweiten Bildschirm kommen verschiedene Informationen und dort finden Sie die extra Bedienung. Der AIS Transponder kann mitintegriert werden.

Was benötigen Sie für den PERISKAL Radar Overlay?
1. Tresco Inland ECDIS Viewer auf einen modernen Pentium IV Computer mit Windows XP oder Vista. Ein ausreichend großer Bildschirm, mindestens 19 Zoll, den man vertikal aufstellen kann. Hierfür kann man den Monitor des Radars bei modernen TFT Radars selbst benutzen. Der zweite Bildschirm muss auch identisch sein bezüglich der Größe und Aufstellung. Die Kartengebiete finden Sie auf der Kartenseite.

2. Binnenschifffahrtsradar (alle moderne Radare sind anschließbar)

3. Anschluss mit Wendeanzeiger, GPS Kompass
Sie können den Periskal Radar Overlay inklusiv Radarbox als Option auf den Tresco Inland ECDIS Viewer erhalten. Weiterhin muss der Hauptcomputer sehr neu sein und einige Spezifikationen erfüllen. Das ganze muss auf einen Wendeanzeiger, DGPS Geräte oder GPS Kompass angeschlossen werden. Zertifikat: R-4-101

Der Periskal Radar Overlay erfüllt die Normen, die durch die Rheinschifffahrtskommission, die Donaukommission und die europäische Union an solche Geräte stellen. Das sind die Inland ECDIS Standards und die Standards für Radar Geräte und Wendeanzeigern der ZKR.
Die Prüfung wurde durch die Fachstelle für Verkehrstechniken der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes durchgeführt, die hiefür zuständig ist.

 Schema von der Aufstellung an Bord mit der Option Padpiloot SIGMA 560
 Schema-Radar-Aufstellung an Bord

 

Optional dazu gibt es das AIS Modul und das Kurs / Voraussage Modul sowie die Karten die Sie brauchen.